27. April und 28. April

Erinnerungsorte und Ausstellung

Katharina von Zimmern – ein Vorbild

In welcher Zeit wirkte Katharina von Zimmern und wo finden wir Erinnerungsorte in der Stadt Zürich?
Dies erfahren Sie auf unserer zweiteiligen Veranstaltung – einem Rundgang durch die Altstadt und einem Besuch in der Ausstellung Zunftstadt Zürich.

Zeit

Jeweils 10.00 – 12.00

Eintritt

CHF 20.–

Sonstiges

Mit Edith Werffeli, Gesellschaft zu Fraumünster und Fritz Haller, Zunftstadt Zürich

Unser Rundgang schlägt eine Brücke zur Gegenwart und betont die Bedeutung, historische Persönlichkeiten einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Wir erkunden Erinnerungsorte in der Stadt, an denen Zürcher Persönlichkeiten aktiv waren und verdeutlichen die Wichtigkeit solcher Orte, um Geschichte erlebbar zu machen. Dabei suchen wir nach bestehenden Orten von damals und folgen den Spuren von Katharina von Zimmern.

In der Ausstellung Zunftstadt Zürich wird eine innovative audiovisuelle Darstellung der Stadtgeschichte präsentiert. Kurzfilme über prägende Persönlichkeiten aus verschiedenen Jahrhunderten und Lebensbereichen spiegeln die vielfältige Geschichte der Stadt wider. In einer Videoproduktion teilen Forscherinnen und Autorinnen ihre Herangehensweise bei der Recherche historischer Themen und verdeutlichen die Intensität ihrer Arbeit sowie den erforderlichen Mut und Einsatz. Zudem wird beleuchtet, wie mit historischen Inhalten umgegangen wird. Die bekannte Schauspielerin Rachel Braunschweig erzählt von ihrer faszinierenden Erfahrung in der Rolle der Katharina von Zimmern und warum diese für sie so besonders war.